galerie cyprian brenner logogramm

Karin Brosa auf der 

35. Leipziger Grafikbörse 

Eröffnung am Donnerstag 29.11.2018 um 18 Uhr im Museum für Druckkunst Leipzig


Karin Brosa Streetview 2 2017 Radierung  (Strichätzung, Vernis mou, Aquatinta, Kaltnadel)  40,0 cm x 60,0 cm Auflage 10 Preis: 420 € (m.R.) brk035aa
Karin Brosa Streetview 2 2017 Radierung (Strichätzung, Vernis mou, Aquatinta, Kaltnadel) 40,0 cm x 60,0 cm Auflage 10 Preis: 420 € (m.R.) brk035aa
Karin Brosa Streetview 1 2017 Farbradierung (Strichschätzung, Vernis mou, Aquatinta, Kaltnadel)  40 cm x 60 cm Preis: 420 € (m.R.) brk035aa
Karin Brosa Streetview 1 2017 Farbradierung (Strichschätzung, Vernis mou, Aquatinta, Kaltnadel) 40 cm x 60 cm Preis: 420 € (m.R.) brk035aa

Auf Einladung des Vereins Leipziger Grafikbörse e.V. nehmen 100 Künstlerinnen und Künstler teil, von uns ist die Künstlerin Karin Brosa dabei. Die Künstler stammen überwiegend aus den mitteldeutschen Bundesländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Leipzig bildet einen Schwerpunkt. Unter den Teilnehmern sind Altmeister wie Karl-Georg Hirsch oder Rolf Münzner ebenso wie Vertreter der mittleren Generation, junge Künstlerinnen und Künstler sowie auch Studierende. Hinzu kommen Gäste, z. B. aus Köln oder Holland. Sie alle gestalteten Werke in den unterschiedlichsten druckgrafischen Techniken.

 

Paradox – längst ist das Adjektiv mit griechisch-lateinischer Wurzel zum Bestandteil der Umgangssprache geworden. Mit ihm werden sich scheinbar einander widersprechende Aussagen, Zustände und Befindlichkeiten bezeichnet, die der geläufigen Meinung entgegenstehen. Bezogen auf Verhaltungsweisen, Fakten, Empfindungen sowie Personen entsteht aus tieferer Einsicht in die Paradoxie oftmals ein klareres Verständnis für Sachverhalte und Gegebenheiten. Diese Vieldeutigkeit kann zum Antrieb für gegensätzliche Betrachtungen in Gesellschaft wie Literatur, Musik und bildender Kunst führen, befreiend wirken und Widersprüche lösen.

 

Die Eröffnung findet am kommenden Donnerstag, den 29.11. um 18 Uhr im Museum für Druckkunst Leipzig statt.

Nach der Ausstellung in Leipzig wird die Ausstellung noch an folgenden Orten zu sehen sein:
29.11.18-27.01.19 Museum für Druckkunst Leipzig // 10.03.-12.05.19 Museum Schloß Burgk // 14.07.-01.09.19 Kunstwandelhalle Bad Elster // 10.09.-03.11.19 Neue Sächsische Galerie Chemnitz // 07.01.-28.02.20 Orangerie Dessau //