galerie cyprian brenner logogramm

AUSSTELLUNGSREIHE

#PAARWEISE

GEHT

AB 27. AUGUST

MIT WERKEN DES KÜNSTLERPAARES

SABINE UND OLIVER CHRISTMANN

IN

AUGSBURG

IN DIE

DRITTE RUNDE


Oliver Christmann, o.T. (D3), 2020, Acryl auf Leinwand, 70 x 140 cm, Preis auf Anfrage, cho013ko
Oliver Christmann, o.T. (D3), 2020, Acryl auf Leinwand, 70 x 140 cm, Preis auf Anfrage, cho013ko
Sabine Christmann, Zusammentreffen - Glück, 2021, Öl auf Leinwand, 30 x 70 cm, Preis auf Anfrage, chs031ko
Sabine Christmann, Zusammentreffen - Glück, 2021, Öl auf Leinwand, 30 x 70 cm, Preis auf Anfrage, chs031ko
Sabine Christmann, fragile Gesellschaft (mit Bären), 2021, Öl auf Leinwand, 70 x 90 cm, Preis auf Anfrage, chs035ko
Sabine Christmann, fragile Gesellschaft (mit Bären), 2021, Öl auf Leinwand, 70 x 90 cm, Preis auf Anfrage, chs035ko

#PAARWEISE III


Sabine & Oliver Christmann

 

Wir freuen uns Ihnen in unserer neuen und dritten Ausstellung der Reihe „#PAARWEISE“ in der Galerie Cyprian Brenner – Ecke Galerie Augsburg die Werke des Malerpaars Sabine und Oliver Christmann zu präsentieren. Sie absolvierten zusammen ein Studium an den Kunstakademien Stuttgart und Karlsruhe, wodurch beide ihre Malerei in ständigem Austausch miteinander weiterentwickelten. Trotzdem wirken ihre Bilder auf den ersten Blick verschieden.

 

Sabine Christmanns realistische Stillleben zeigen alltägliche Gegenstände, wie etwa Einkaufstüten, Dosen, Flaschen, Pappbecher oder Keramiktassen, die für das Bild aus ihrem ursprünglichen Gebrauchszusammenhang gerissen und bühnenartig in Szene gesetzt wurden. Die Objekte sind überwiegend Verpackungsmaterialien, Zeugnisse unseres Konsums, und stehen nun nur noch als ästhetisches Sinnbild vor uns. Die einst leblosen Alltagsobjekte beginnen durch das Arrangement der Künstlerin ein Eigenleben zu entwickeln oder sogar Theaterstücke aufzuführen. Je nach persönlicher Assoziation können Geschichten entstehen, die individuell erfahrbar sind. Indem die Malerei dazu verführt, dass man sich mit den Gegenständen beschäftigt, wird einem bewusst, wie vieles aus der realen Welt der Umwelt zuliebe verschwinden sollte, und irgendwann werden sie idealerweise nur noch in ihren Bildern ein fröhliches Nachleben feiern. Wichtig ist Sabine Christmann aber nicht nur der Bildinhalt, sondern auch die Malerei selbst. Sowohl die präzisen Pinselstriche als auch die harmonischen Bildkompositionen sowie die Strukturen der Ölfarben reizen unsere Sinne.

 

Oliver Christmanns Malerei ist im Gegensatz dazu ungegenständlich. Er verbindet die Reize der Farben, sei es der der Farbsubstanz oder des Farbtons, mit der formalen Zweiteilung der Bilder in eine fast monochrome, ruhige und eine belebte Seite. Grundlage seiner Bilder sind stets gesättigte, leuchtende Farben und simple Muster aus Tupfen, Ringen, Streifen oder Rastern, die sich überlagern und verschwimmen und so eine Dynamik im Bild erzeugen. Im Laufe des Arbeitsprozesses werden die Farbstrukturen immer wieder überdeckt und freigelegt, bis im letzten Schritt ein Teil der Fläche mit einer Farbschicht überdeckt wird, wodurch sich der Kreis aus Verbergen und Freilegen schließt. Die Lebendigkeit der Strukturen auf der einen Seite wird so durch die ruhige, nahezu monochrome Fläche auf der anderen Seite hervorgehoben. Im Vordergrund der Malerei von Oliver Christmann stehen die reine Wahrnehmung und das Erlebnis der sichtbaren Farbe als Material. Aber auch wie bei Sabine Christmann können sich assoziative Bezüge zu sonstigen Seherlebnissen entwickeln, wie etwa Wasser, Nebel oder von Laub bedeckte Flächen.

 

Sowohl bei Oliver als auch bei Sabine Christmann wird im Bild ein harmonisches Ganzes angestrebt, in dem Spannungen und Gegensätze Ausgleich und Ruhe finden. Dem Chaos der Welt soll durch die Bildordnung ähnlich einer Utopie, positive Energie und Harmonie entgegengesetzt werden.

 

Eröffnung: 27. August von 11 bis 17 Uhr, die Künstler sind anwesend!

Am Eröffnungstag findet jeweils um 11:30 und 13:30 Uhr eine Führung statt!

Laufzeit: 27. August – 08. Oktober 2022

 

 

ADRESSE


Galerie Cyprian Brenner

Ecke Galerie

Elias-Holl-Platz 6

86150 Augsburg

>> ANFAHRT (GOOGLE MAPS)

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag 12 – 18 Uhr

(Öffnungszeiten an Feiertagen unter Vorbehalt)

Termine gerne auch nach telefonischer Vereinbarung!

Telefon: 0821/24404653 & +49 (0)176 84173867


Notice: Undefined index: lastkunstwerkid in /homepages/21/d13550920/htdocs/gcb/gcb_v2/wp-content/themes/gcb_v2/index.php on line 611