galerie cyprian brenner logogramm

NEUE MALEREI VON

VERA LEUTLOFF

IN DER NEUEN AUSSTELLUNG

„FARBRESONANZEN“

VOM 

07. AUGUST BIS 19. SEPTEMBER 2021

IN

SCHWÄBISCH HALL 


Vera Leutloff Circular Oszillation: Tian 2020 Öl auf Leinwand 60 cm x 60 cm Preis auf Anfrage
Vera Leutloff Circular Oszillation: Tian 2020 Öl auf Leinwand 60 cm x 60 cm Preis auf Anfrage
Vera Leutloff Moment: Tanka: Januar 2021 Öl auf Leinwand 90 cm x 180 cm Preis auf Anfrage
Vera Leutloff Moment: Tanka: Januar 2021 Öl auf Leinwand 90 cm x 180 cm Preis auf Anfrage
Vera Leutloff Circular Oszillation: Januar - Kadmiumrot 2021 Öl auf Leinwand 60 cm x 60 cm Preis auf Anfrage
Vera Leutloff Circular Oszillation: Januar - Kadmiumrot 2021 Öl auf Leinwand 60 cm x 60 cm Preis auf Anfrage
Vera Leutloff Verlauf: Nordlicht 2008 Öl auf Leinwand 180 cm x 180 cm Preis auf Anfrage
Vera Leutloff Verlauf: Nordlicht 2008 Öl auf Leinwand 180 cm x 180 cm Preis auf Anfrage

FARBRESONANZEN

NEUE MALEREI VON VERA LEUTLOFF

 

Die Galerie Cyprian Brenner in Schwäbisch Hall präsentiert in ihrer neuen Einzelausstellung „FARBRESONANZEN“ neueste Werke der Künstlerin Vera Leutloff. Die Betrachter*innen ihrer Arbeiten werden von den neonartig leuchtenden Farben in Form von Balken, Röhren und Kreisen in die Werke hineingesogen, denn oftmals stapeln sich die Formen bis tief in den Hintergrund. Die hellen Farben in ihren Arbeiten, feinstufig nuanciert, erzeugen die neonartige Leuchtkraft, welche wiederum für die Dynamik im Bild sorgt. Die dunklen Farbtöne sorgen für Tiefe und somit für die vermeintliche Dreidimensionalität der Strukturen. Die feinfühlige Farbauswahl ist ein wichtiger Bestandteil der Deutungsebene. Eine gezeigte Arbeit heißt „Thicket Tau“, hier bestehend aus einer Stapelung von Stangen verschiedener Dicke. Die Titel bestehend aus Begriffen wie „Dickicht“, „Kreise“, „Stangen“, „Verlauf“, „Horizont“, „Moment“ oder auch „Haiku“ und „Tanka“, die sich auf den Rhythmus japanischer Gedichte beziehen, helfen den Betrachter*innen, die abstrakten Formen zu interpretieren. Eine der kreisförmigen Arbeiten heißt „Nunivak“, was darauf hindeutet, dass sie sich hier mit der rauen, kalten Landschaft der gleichnamigen Insel auseinandergesetzt haben könnte. Dabei hat sie Licht und Stimmung effektvoll umgesetzt. Erst seit kurzem befasst sich die Malerin neben den bereits bekannten eckigen Röhren- und Stangenbildern mit den kreisrunden, an die Iris des Auges erinnernden Farb- und Lichtwirbeln. Formal erscheinen sie auf den ersten Blick überraschend, doch wer das Œuvre der Künstlerin kennt, sieht hier eine Weiterentwicklung der älteren, ringförmigen Arbeiten. Die Ringe wurden hierbei, so beschreibt es Vera Leutloff selbst, weiter- und zu Ende gedacht und geschlossen. Die pulsierenden Kreise werden hierbei mit einem Pinselstrich gemalt, während sie mit der anderen Hand die Leinwand rhythmisch um ihre eigene Achse dreht. Leichte Bewegungen während der Rotation sorgen für eine pulsierende, gestische Struktur. Die Verläufe entstehen wie zuvor auch nicht durch das Auftragen verschiedener Farben, sondern werden durch den breiten Pinselstrich konstruiert. Hier verstärkt sich der Sog ihrer Malweise um ein Vielfaches, da sie das Prinzip der Bewegung anders nutzt. Schichtung und Raumtiefe sind sekundär geworden: Primär scheint die Erschaffung eines pulsierenden Licht- und Farbkegels.

Obwohl die Bildbetrachterinnen und Betrachter vor abstrakten Arbeiten stehen, lassen uns die ausgeklügelten Kombinationen aus Formen, Farben und den Bildtiteln neue Gedanken und Bilder evozieren. Das Geheimnis der Bilder Leutloffs ist die Erlebniswelt, die wir uns eigens während der Bildanalyse erschaffen: Farbräume werden zu Erinnerungsräumen!

 

Eröffnung: 07. August, 12 – 18 Uhr 

Laufzeit: 07. August – 19. September 2021

Ein Besuch ist nach den aktuell geltenden CORONA Regeln vor Ort möglich.

 

 

ADRESSE


Galerie Cyprian Brenner Schwäbisch Hall

Lange Straße 32

74523 Schwäbisch Hall

>> ANFAHRT (GOOGLE MAPS)

Öffnungszeiten:

Freitag bis Sonntag 12 – 18 Uhr!

Termine gerne auch nach telefonischer Vereinbarung!

Telefon: +49 (0)176 84173867