galerie cyprian brenner logogramm

14. MAI BIS 30. JULI 2022

ZeiGEN WIR IN DER

SOLOSHOW „RISKANTE GRENZGÄNGE“

IN AUGSBURG DIE SKULPTUREN DES

HOLZBILDHAUERS ARMIN GÖHRINGER


 

RISKANTE GRENZGÄNGE

ARMIN GÖHRINGER

 

Die Ausstellung „RISKANTE GRENZGÄNGE“ zeigt am Standort Augsburg beeindruckende Werke des Bildhauers Armin Göhringer. Seit mehr als 30 Jahren erarbeitet der Holzbildhauer Armin Göhringer mit Kettensäge, Brenner und Farbe abstrakte Holzskulpturen aus Platanen, Pappeln oder auch heimischen Harthölzern, die Erstaunen hervorrufen und zum Nachdenken anregen.

 

In ihnen spiegeln sich sowohl der Charakter des Künstlers als auch die Eigenarten des Materials wider: Regung, Kraft, Ruhe sind die vom Holz evozierten Empfindungen. Die vermeintlich leichten, aus Holzstämmen gesägten Kuben, Blöcke, Quader, Stangen und Gitter entpuppen sich bei genauerer Betrachtung als ein genau durchdachtes Konstrukt der Gewichtsverteilung. Die Schwerkraft wird optisch durch ausgehöhlte und entkernte Holzteile außer Kraft gesetzt. Es entstehen Leerräume in der Skulptur, die Licht als bildnerisches Element mit in die Arbeit einfließen lassen und dadurch Spannung und Tiefe erzeugen. Hervorgehoben werden die leeren, hellen Lichträume durch die farbige, meist schwarze Fassung des Holzes. Die Farbe Schwarz absorbiert das Licht und zwingt es so gewissermaßen durch die Skulpturen hindurch. Zudem unterstreicht sie die rauen Oberflächen der Werke, die durch die Bearbeitung entstanden sind. Die Holzstücke weisen Einkerbungen, Schnitte und abgesplitterte Partien auf, die vom Künstler nur in geringem Maße korrigiert werden, sodass der eigentliche Charakter des Materials und die Prozesshaftigkeit seiner Arbeit bewusst erhalten bleiben.

 

Holz ist der Rohstoff für Papier und so ist es nicht verwunderlich, dass es bei Armin Göhringer seit vielen Jahren Verwendung findet und er mit seinen Papierarbeiten die existenzielle Symbolkraft des organischen Materials unterstreicht. Angefeuchtetes, grobfaseriges Büttenpapier wird auf Skulpturenteile gepresst. Getrocknet wird das Papier entweder am Holz belassen oder wieder abgenommen und entwickelt sich zu einem eigenständigen Objekt, welches ganz ähnliche, mit der Holzarbeit vergleichbare Eindrücke hinterlässt. Lederartig und mit einer warmen, bräunlichen Farbigkeit erinnern diese an Hautoberflächen. Die „geprägten“ Strukturen, Dellen und Einkerbungen sind auch hier formale Mittel, um die Verletzbarkeit aller natürlichen Dinge auszudrücken. Sowohl die Papier- als auch die Holzarbeiten wirken warm und vertraut, stehen aber zugleich für Schmerz und Endlichkeit. Diese Polarität ist gewollt und wird unmittelbar von dem Material Holz vorgegeben.

 

Armin Göhringers Arbeiten sind, wie er selbst, mehrschichtige und spannungsreiche Kunstwerke. Zum einen erinnern die Skulpturen und deren linearen Formen an Zeichnungen im Raum, zum anderen lassen sich Menschen, Köpfe oder gar soziale Gebilde erkennen. Die Kombination aus fragilen und blockhaften Formen zeigt auf, dass von Natur aus nichts im Gleichgewicht ist, sondern sich die Dinge und deren Entwicklung gegenseitig bedingen. Das lässt sich auch auf unsere wertvolle Natur und Umwelt sowie auf unsere Gesellschaft übertragen. Seine Skulpturen sind somit ein Sinnbild prinzipieller Lebens- und Daseinsformen.

 

Eröffnung: 14. Mai 2022, 12 – 18 Uhr, Der Künstler ist anwesend!

Laufzeit: 14. Mai bis 30. Juli 2022

 

 

ADRESSE


Galerie Cyprian Brenner

Ecke Galerie

Elias-Holl-Platz 6

86150 Augsburg

>> ANFAHRT (GOOGLE MAPS)

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Samstag 12 – 18 Uhr

(Öffnungszeiten an Feiertagen unter Vorbehalt)

Termine gerne auch nach telefonischer Vereinbarung!

Telefon: 0821/24404653 & +49 (0)176 84173867


Notice: Undefined index: lastkunstwerkid in /homepages/21/d13550920/htdocs/gcb/gcb_v2/wp-content/themes/gcb_v2/index.php on line 611